Professionelle Success Stories: Aber wie? Der B2B-Texter hilft!

Immer wieder werde ich von Kunden, die bislang keine Success Stories (oder Case Study, Anwenderbericht, Applikationsbericht etc. genannt) publiziert haben, gefragt, wie man denn am besten dabei vorgehen sollte.

Nun, einen idealen Weg gibt es hier nicht. Stattdessen führen drei Wege nach Rom.

  1. Kunden liefert Input, B2B-Texter schreibt: Bei dieser Variante übernimmt der Kunden die Recherche der Informationen, befragt interne Quellen wie etwa den zuständigen Vertriebsmitarbeiter oder Produktmanager und den Kunden. Der gesammelte Input wird dann an den B2B-Texter übergeben, der daraus einen Text formuliert. Das ist eher selten der Fall.
  2. Kunde brieft, B2B-Texter interviewt und schreibt: Bei Variante 2 führe ich mit dem Kunden ein kurzes Briefinggespräch, um Thema und gewünschte Ausrichtungg der Success Story zu klären. Die Gespräche mit den Ansprechpartnern im Unternehmen und beim Kunden führe dann ich – vor Ort oder (meistens) telefonisch. Daraus entsteht dann der Text, entweder in Interviewform oder als beschreibende Geschichte mit Zitaten. Dieses Vorgehen ist die Regel.
  3. Kunde brieft und liefert Basis-Input, B2B-Texter interviewt und schreibt: Dies ist eine Kombination aus Variante 1 und 2. Hier bekomme ich neben einem Briefing gesammelte Basisinfos, die ich dann durch Interviews mit den Ansprechpartnern ergänze. Kommt vor, aber nicht allzu oft.

Die folgenden beiden Success Stories für meinen Kunden ELAXY sind schöne Beispiele für Variante 2. Hier habe ich nach einem Briefing ausführliche Telefon-Interviews mit internen und externen Ansprechpartnern geführt. Die Texte selbst sind als beschreibender Text mit eingebauten Zitaten umgesetzt. Welche Textform man hier wählt, hängt stark von der Menge und Qualität der gesammelten Zitate ab. Sollen die Texte ausschließlich auf der Website erscheinen, sind auch Kurzversionen möglich, z.B. mit einer Kombination aus Fließtext, Aufzählungen und einem bilanzierenden Kundenzitat. Letztendlich entscheidet der konkrete Anwendungsfall über Form und Umfang.

Aber lesen Sie einfach selbst. Die beiden Success Stories können Sie sich hier und hier oder durch Klick auf die Fotos herunterladen. Wenn Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten von Success Stories und andere Formen des Content Marketing wissen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

    ELAXY-Success-BankhausAugustLenz ELAXY-Success-SpardaNürnberg

Textrahmen ohne Korrekturschleifen-Pingpong: Website-Texte für ELAXY

Das Betexten von Websites bedeutet nicht zwangsläufig, dass man alle Texte von A-Z schreibt. Gerade bei umfangreichen Websites mit sehr komplexen Themen ist es in der meist gegebenen Kürze der Zeit als Texter oft kaum möglich, die gewünschte und erforderliche Tiefe zu erreichen. Das liegt nicht an mangelndem Verständnis des Texters für die Thematik, sondern schlicht und einfach daran, dass man sich eben nur hin und wieder mit diesen Themen beschäftigt und die erforderliche Detailierung nicht so schnell erarbeitet werden kann. Darüber hinaus ergeben sich bei einer komplett neuen Struktur der Inhalte – wie in folgendem Fall – im Projektverlauf vorher nicht absehbare Ideen, die oft schneller intern als durch etliche Korrekturschleifen mit dem Texter gelöst werden können.

Ein Beispiel ist die bereits im Frühjahr 2016 überarbeitete Website des führenden Softwareanbieters für Banken und Finanzdienstleister ELAXY aus München, für den ich schon seit 2010 als Texter arbeiten darf.

Elaxy-Website-2016

Natürlich verfüge ich über ein weitgehendes Grundverständnis für die Softwarelösungen des Unternehmens und die Herausforderungen der Branche. Sonst wäre eine Zusammenarbeit von vornherein zum Scheitern verurteilt. Dennoch war in diesem Fall die inhaltliche Ergänzung durch die Marketingabteilung des Unternehmens erforderlich, um im gesteckten Zeitrahmen die komplett überarbeitete Inhaltsstruktur mit komplett neuen Texten zu befüllen.

Konkret heißt das, dass ich für jede Inhaltsseite einen Textrahmen lieferte, der dann durch das ELAXY Marketing mit Details und zusätzlichen Bausteinen ergänzt wurde, die einem internen Wissen entsprachen, das ich nicht haben konnte. Auf diese Art und Weise konnte eine umfangreiche Website mit sehr komplexen Themen ohne unendliches Korrekturschleifen-Pingpong in ein harmonisches Ganzes gegossen werden. Mit beeindruckendem Ergebnis, wie ich finde. Und genau darauf kommt es an!

Elaxy-Website-2016-2

Events, Events, Events: das Frühjahr des B2B-Texters

cb_logo_colDas Frühjahr 2016 stand beim B2B-Texter wie fast immer im Zeichen vieler Events. So habe ich beispielsweise für meinen anonymen IT-Großkunden, den ich leider immer noch nicht öffentlich nennen darf, die Einladungskommunikation für die CeBIT, die Hannover-Messe sowie diverse hauseigene Events in Deutschland entwickelt. Darüber hinaus für unzählige Webinare zu IT-Themen und -Lösungen im Spannungsfeld der Digitalen Transformation.

Zu den Einzelmaßnahmen zählen in der Regel:

  • Event-Motto (falls nicht vorgegeben)
  • Einladungsmail
  • Landing Page mit Anmeldeprozess
  • Reminder- und Bestätigungsmails
  • Danke-Mails nach dem Event
  • Social Media Texte z.B. für Xing, Facebook und Twitter
  • Teasertexte für die Website

Klein, fein, B2B und IT: Website-Texte für medialoopster

Im Leben des B2B-Texters (wie bei jedem anderen Unternehmen auch) gibt es die Stammkunden, die einen regelmäßig mit Aufträgen versorgen und die Kunden, die Einzelaufträge vergeben und danach (oft) nicht wieder in Erscheinung treten. Das hat meist nichts mit der Qualität der Arbeit, sondern mit anderen Umständen wie wechselnden Ansprechpartnern zu tun, die wiederum ihre eigenen Dienstleister haben.

Für Nachtblau aus Hamburg, einen Dienstleister im Bereich Media, TV- und Broadcast habe ich beispielsweise die Website ihres Produktes medialoopster betextet (inklusive SEO) – eine Lösung für Media Asset Management.

Viel mehr gibt es hierzu eigentlich nicht zu sagen. Eine schmucke, feine, kleine Website, bei der ich mein Knowhow als IT-Texter gut einbringen konnte und die gut zum Produkt und Unternehmen passt.

Konstanz: Das erste Halbjahr 2015 des B2B-Texters

Auch das erste Projekt-Halbjahr 2015 des B2B-Texters war eine äußerst stabile Anlegenheit, was das Auftragsvolumen von meine Bestandskunden angeht. Hinzu kamen diverse Einzelprojekte von Neukunden. Witzigerweise könnte ich vieles meiner Zusammenfassung des letzten Jahres auch an dieser Stelle wieder aufführen. Aber Duplicate Content ist bekanntlich A) langweilig und B) wenig suchmaschinenförderlich.

Deshalb hier einfach ein paar Highlights des B2B-Texters im Überblick:

  • Marken-Relaunch der Audio-Experten von WHD gemeinsam mit meinem Agenturpartner Die CREW am Bodensee
  • Übernahme der Funktion des externen Pressekontakts für WHD
  • Fachartikel für ein Schweizer IT-Unternehmen zum Thema „Business Process Mangement als Treiber der Digitalen Transformation“ (erschienen in der führenden Schweizer IT-Zeitschrift „Netzwoche“)
  • Whitepaper für ein deutsches IT-Unternehmen zum Thema „Internationalisierung im B2B E-Commerce“
  • Diverse Produkt- und Prozessbroschüren für einen deutschen (Mahle) und einen Schweizer Maschinenbau-Konzern (Bühler) im Weltmarktführerformat – im Auftrag der CREW am Bodensee
  • Unzählige Texte zur Webinar-Kommunikation sowie Succes Stories und Event-Kommunikation für meinen anonymen IT-Großkunden
  • Verschiedene Onpage-SEO Projekte für Unternehmen im Bereich Metallverarbeitung
  • Beratungs- und Rechercheleistungen für das Blog-Projekt eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens
  • Lokalisierungen (Englisch-Deutsch) für 3DXCITE, die weltweite Nummer Eins im Bereich der 3D-Visualisierung

Kurz: es bleibt, wie es ist und war: 100% B2B-Kommunikation. Falls Sie im Übrigen mehr über anonymisierte Projekte des B2B-Texters erfahren möchten: Anruf oder E-Mail genügt.

Content Marketing wächst und wächst und wächst: Der große Jahresrückblick 2014 des B2B-Texters

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Zeit für einen ausführlichen Rückblick auf die Aktivitäten des B2B-Texters.

Generell hat sich der Anteil von Content Marketing und Pressearbeit im Projektgeschäft des B2B-Texters weiter erhöht. Da ich bei Fachartikeln, Whitepapern und Success Stories bzw. Applikationsberichten als Ghostwriter fungiere, kann ich an dieser Stelle natürlich keine Kundennamen nennen.

Content Marketing: Unabhängig von der Form (Whitepaper, Fachartikel, Kundenreferenz etc.) habe ich mich 2014 im Bereich Content Marketing u.a. mit folgenden Themen beschäftigt:

  • Automatisierte, kamerabasierte Schweißnahtprüfung in der Automobilindustrie
  • B2B E-Commerce
  • Business Intelligence Lösungen
  • Customer Self-Service-Portale
  • E-Mail-Newsletter als Marketing- und Kommunikationsinstrument für verschiedene Zielgruppen
  • Enterprise Search
  • Integrierte IT-Lösungen für Planung, Reporting und Konzernkonsolidierung
  • Nachrüstung von Audiosystemen in privaten und gewerblichen Räumen
  • Performance-Optimierung von Online-Shops für den Hochlastbetrieb
  • Predictive Analytics
  • Retrofit von Produktionsanlagen in der Automobilindustrie durch Automatisierungslösungen
  • Social Business Communities
  • Social Business Process Management
  • Social Intranet
  • Social Media Monitoring
  • Softwaregestütztes Alumni-Management
  • Software-Qualitätsmanagement
  • Zeit- und ereignisbasierte, digitale Gebäudesteuerung

Webinare: Webinare kann man natürlich auch zum Bereich Content Marketing zählen. Hier habe ich allein 2014 für meinen anonymen IT-Großkunden (den ich laut Vereinbarung nicht namentlich nennen darf) die Online-Kommunikation für über 30 Webinare textlich gestaltet, u.a. mit Landing Pages, E-Mail-Einladungen und Newsletter-Texten.

PR: Im Pressebereich schreibe ich weiterhin für diverse B2B-Bestandskunden, u.a. VITRONIC (industrielle Bildverarbeitung), Theben (Zeit-, Licht-, Klimasteuerung), TR-Electronic (Automatisierungslösungen) und WHD (Audiolösungen).

Onpage-SEO: Immer wieder übernehme ich gerne Aufträge zur Suchmaschinenoptimierung von Website-Texten. Die Ergebnisse können sich in der Regel sehen lassen. So sind nahezu alle Kunden bei den definierten Haupt-Keywords auf der ersten Google-Seite zu finden. Aktuell arbeite ich an der Überarbeitung der Website eines IT-Unternehmens im Bereich Software-Qualitätsmanagement.

Klassische Kommunikation: Neben den oben genannten Bereichen der B2B-Kommunikation arbeite ich direkt und im Agenturauftrag weiterhin in klassischen Texter-Disziplinen wie:

  • Produktanzeigen
  • Segment-, Lösungs- und Produktbroschüren
  • Dialogmarketing-Aktionen wie Anschreiben und E-Mailings
  • Event-Kommunikation Print und Online (Einladungen, Messestandbeschriftungen etc.)

Lokalisierungen: Nur ein kleiner Bereich im Projektleben des B2B-Texters, aber ein beständiger. So lokalisierte ich 2014 u.a. Presse- und Website-Texte aus dem Englischen ins Deutsche für das Züricher IT-Unternehmen Appway sowie das führende Unternehmen in der 3D-Visualisierung 3DXCITE (vormals RTT) in München.

Kurz gesagt: Es war ein gutes Jahr. Und ich freue mich schon auf das neue mit vielen spannenden Projekten in der B2B-Kommunikation.

Volles Programm: Das erste Quartal 2014 in der IT-Kommunikation

Das erste Quartal 2014 stand wie immer auch im Zeichen der IT-Kommunikation – neben Kunden aus den Bereichen Elektrotechnik, industrielle Bildverarbeitung, Audioelektronik, Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau. Insbesondere hat mein anonymer IT-Großkunde, den ich aus vertraglichen Gründen leider nie nennen darf, den B2B-Texter seit Jahresbeginn (wie im Grunde jedes Jahr seit nunmehr 4 Jahren) bestens bei Laune gehalten, u.a. damit:

  • Claims, Einladungsmails, Newsletter-Texte und Landing Pages für eine 17-teilige Webinarreihe zu Internet- und Intranetthemen
  • Success Stories zu Kundenprojekten u.a. aus der Versicherungsbranche, dem Versandhandel und im Bereich Reinigungsmittel & Körperpflege
  • Advertorial rund um eine SaaS-Plattform zur telefonischen Vorabstimmung für Festnetz-Telefonanbieter
  • Flyertext rund um eine Enterprise Search Appplikation

Weitere Success Stories sind derzeit gerade in Bearbeitung, beispielsweise rund um einen Wohnmobil- und Caravanhersteller. Daneben halten mich auch meine anderen IT-Kunden auf Trab, z.B. mit

  • Fachartikel rund um Social BPM Lösungen (Collaborative BPM)
  • Success Stories und Website-Newstexte im Bereich Business Intelligence, Unternehmensplanung und Konzernkonsolidierung
  • Whitepaper zum Einsatz von Newslettern im Alumni-Management

Suchmaschinenoptimierte Texte für HiTherma

Die Website-Texte für HiTherma, ein mittelständisches Unternehmen im Bereich Thermoformen und Kunststoffverarbeitung, zu erstellen, war schon an sich ein Vergnügen. Noch vergnüglicher für alle Beteiligten wird es allerdings, wenn die Onpage-Optimierung der Texte auch tatsächlich fruchtet.

So landet HiTherma aktuell bei den Kern-Keywords „Thermoformen“, „Vakuumtiefziehteile“ und „Speisenverteilsysteme“ (ein wichtiges Produkte im HiTherma-Portfolio) auf Seite 1 bei Google, beim Keyword „Vakuumformteile“ gleich mit den ersten 3 Einträgen auf Seite 2 (Stand: 14. März 2014). Kein schlechtes Ranking und keine schlechten Aussichten auf schnelles Gefundenwerden in einem umkämpften Markt. Verantwortlich für die Website-Erstellung und neben dem B2B-Texter maßgeblich an der Onpage-Optimierung beteiligt, waren die Experten von Matoma Internet Consulting.

Gemeinsam für Bühler: Der B2B-Texter und die Crew wirbeln (Mehl)Staub auf

Nach dem Gewinn von Kommunikationsprojekten für MAHLE Industry als B2B-Experte im Team der Crew am Bodensee freut es mich besonders, den nächsten Global Player auf der Kundenliste begrüßen zu dürfen.

Wieder einmal im Auftrag der Crew aus Konstanz werden in Zukunft gemeinsam diverse Projekte für die Bühler AG in Uzwil/Schweiz über den Schreibtisch des B2B-Texters laufen. Bühler zählt mit rund 10.000 Mitarbeitern weltweit zu den großen Herstellern von Maschinen, Anlagen und Prozesstechnologien für die Nahrungsmittelindustrie. Bei Produktionsanlagen für die Mehlherstellung, die Futtermittelverarbeitung und die Herstellung von Pasta und Schokolade kommt man weltweit am Bühler-Logo nicht vorbei. Und das ist längst nicht alles. Inzwischen werden sogar Karosserieteile und Motorblöcke namhafter Autohersteller mit Druckgussmaschinen von Bühler gefertigt.

Wie auch immer: in einer längeren Screening- und Testphase 2012 entstand u.a. ein kleines Kommunikationspaket zum Getreide-Schiffsentlader Bargolink – mit Produktbroschüre, Online-Wirtschaftlichkeitsrechner und Fachartikel. Nach weiteren Einzelprojekten steht nun die internationale Markteinführung einer revolutionären Prozesstechnologie zur Herstellung einer bestimmten Mehlsorte ins Haus. Klingt nach Nische, ist es aber nicht: weit mehr als eine Milliarde Menschen schwören auf Produkte, die genau mit diesem Mehl gebacken werden.

Der B2B-Texter für MAHLE Industry: mehr Nutzen, weniger Komplexität

Wenn ich auch besonders gerne für mittelständische „Hidden Champions“ wie beispielsweise die Audioexperten WHD oder die Spezialisten für industrielle Bildverarbeitung VITRONIC arbeite, freut es mich sehr, immer mal wieder Konzernluft schnuppern zu dürfen.

Aktuell arbeite ich gemeinsam mit der Markenführungsagentur „Die CREW am Bodensee“ an der Einführung und Umsetzung eines neuen Corporate Designs für MAHLE Industry in Stuttgart, den Industriezweig des Automotive-Riesen MAHLE. Nachdem die CREW den Auftrag zur CD-Entwicklung in Form eines Sub-Brands zum zentralen Konzernerscheinungsbild realisiert hatte, sorgen wir nun gemeinsam für dessen Übertragung in konkrete Kommunikationsmaßnahmen wie Kompetenz-, Produktsegment- und Produktbroschüren.

Die Aufgabe des B2B-Texters liegt dabei in der Anpassung bestehender Inhalte und Aussagen an die neu definierten Markenwerte. Darüber hinaus werden vorhandene Broschürentexte in Richtung stärkerer Nutzenorientierung geschärft und die Darstellung der technisch komplexen Produkte vereinfacht.

Die ersten drei Broschüren in den Bereichen Bau- und Landmaschinen, Abgaskühlung und Kraftstoffreinigung sind bereits in Arbeit.